Klosterbrunnen

Klosterbrunnen

Bei der Neugestaltung des Klosterplatzes um 1905 wurde hier anstelle der früheren Zisterne ein achteckiges Brunnenbecken mit einem reich verzierten schmiedeeisernen Gitter gesetzt. Die prächtige Brunnenbordüre zeugt von der langen Tradition der Görlitzer Schmiede – aufwendig ineinander verschlungene Eisenpflanzen und kunstvoll gearbeitete Blumen zieren die Ecken. Die Wasserspeier der Brunnensäule sind ebenfalls geschmiedet.


Allgemeine Informationen zum Brunnen des Klosters Görlitz


Aus der Mitte des Brunnenbeckens erhebt sich eine vierseitige Säule mit einem ebenfalls geschmiedeten Wasserspeier, der sich in der Mitte jeder Seite der Säule erhebt. Oberhalb der Säulendekoration befinden sich auf jeder Seite fünf weitere Wasserauslässe. Nach der Neugestaltung des Platzes im Jahr 1905 ersetzte der Brunnen die zwischen 1854 und 1856 errichtete steinerne Zisterne. Diese wiederum ersetzte das Klosterbad. 1991 wurde der Brunnen restauriert.


3 Hotels in der Nähe des Klosterbrunnens in Görlitz



Der Klosterbrunnen auf der Karte in Görlitz


Titelbild Copyrights: Klosterbrunnen auf dem Klosterplatz in Görlitz - Frank Vincentz - Eigenes Werk - GFDL (self made) - CC BY-SA 3.0

Reisen ist Freiheit

Möchten Sie noch weitere Empfehlungen lesen? Blättern Sie zu einem vorherigen Beitrag oder lesen Sie den nächsten Beitrag!

Pin It on Pinterest

Share This