Görlitzer Waage

Görlitzer Waage

Die Görlitzer Stadtleiter am Untermarkt wurde um 1600 von Jonas Roskopf, einem Spross der städtischen Baumeisterfamilie, erbaut. Der dreigeschossige Überbau mit einer friesartigen Fensteranordnung ragt aus Säulen mit ionischen Kapitellen auf das spätgotische Untergeschoss. Die Konsolen tragen hochwertige Bildhauerleistungen, die die Stadtväter der Bauzeit repräsentieren, zum Beispiel den Baumeister J. Roskopf, den Waagemeister Andreas Alaert und einen Stadtrat. Dazu kommen ein anonymes Liebespaar, ein Narr mit schmerzhaften Gesichtszügen und das Selbstporträt eines unbekannten Bildhauers.

Adresse: Untermarkt 14, 02826 Görlitz


Wissenswertes über die Görlitzer Waage


Früher wurde die Beschlagsverzierung von Fensterrahmen farblich hervorgehoben. Die Wiederbelebung von Görlitz endete mit dem Bau der Stadtleitern.

Die Waage ist eines der wichtigsten Bauwerke der „Linie“ und diente ursprünglich zum Wiegen deklarationspflichtiger Importware. Es wurde um 1600 in einem spätgotischen Erdgeschoss von Stadtbaumeister Jonas Roskopf errichtet, der sein eigenes Porträt mit Zirkel und das des Maurermeisters Elias Ebermann mit Kelle und den Meister der Andreas-Alert-Waage mit einem Gewicht als verewigte eine Konsole. Kopf.

Bis 1823 befand sich dort das Verbrauchsteueramt. Der 1830 gegründete Gewerbeverein hatte dort bis zum Bau des Humboldthauses seinen Sitz.


Hotels in der Nähe der Görlitzer Waage



Die Görlitzer Waage auf der Karte


Titelbild Copyrights: square "Untermarkt", the building in the center is called "Waage" (engl.: balance) in Görlitz, Saxony - Südstädter - Own work - CC BY 3.0

Reisen ist Freiheit

Möchten Sie noch weitere Empfehlungen lesen? Blättern Sie zu einem vorherigen Beitrag oder lesen Sie den nächsten Beitrag!

Pin It on Pinterest

Share This